Wer wir sind

Eine kleine Gruppe Menschen, die Gelder spendet und sich der Unterstützung Hilfsbedürftiger und sozialer Einrichtungen widmet. Wir spenden durch Versteigerungen auf Facebbook.

Der Initiator:

Dietmar

dietmar henss

Seit Juni 2014 engagiert sich Dietmar Henß für karitative Einrichtungen in sozialen Netzwerken. Er gründete die Gruppe „Auktionen für einen guten Zweck“. Durch sein Engagement und das Netzwerk von Händlern aus dem gesamten Bundesgebiet konnte unter anderem schon dem Mindener Tierheim, der Mindener und Hamburger Tafel, Wildwasser Minden, 100% für Afrika und Aktion Lichtblicke geholfen werden. Auch die Kinderkrebsklinik in Minden, der Kindergarten Wirbelwind und die Sternenbrücke in Hamburg wurden schon unterstützt. Dietmar möchte mit seinen Auktionen den Einrichtungen helfen, die oftmals durch die immer geringer werdenden öffentlichen Gelder in ihrer Arbeit beschränkt sind.

Seine Begleiter:


Rüdiger

ruediger

Immer mit sozialem Engagement unterwegs, ob beruflich oder privat. Rüdiger begleitet das Projekt schon von Anfang an. Er hat sich mit seiner langjährigen Erfahrung als Vorstandsmitglied und Sozialarbeiter im öffentlichen Amt sofort mit Begeisterung eingebracht und wirkt seit dem aktiv mit.


p1010078Christian

Er kann sofort losziehen und für einen guten Zweck sammeln. Für Christian stellt es kein Problem dar sich den Mitmenschen zu öffnen und diese von einer guten Sache zu überzeugen. Er hat Spaß daran mit Menschen in Kontakt zu kommen um sie für unser Projekt zu begeistern. Ihm liegt sehr viel daran zu helfen und auch aktiv mitzuwirken.

 

 


Sebastian

sebastian sander

Fasziniert und begeistert ist Sebastian, seit er das Projekt Auktionen für einen guten Zweck auf einem Stammtisch kennen gelernt hat. Der Gedanke, alleine aus dem Hobby etwas Gutes erreichen, war auf einmal da. Dieser Gedanke bestärkt und motiviert ihn. Als Gründungsmitglied ist er froh bei diesem Projekt dabei zu sein. Durch seine kreative Ader schafft er es Farbe und Gestaltung in ein Bild zu bringen.

 

 


Markus

markus wackerEr ist auch bekannt unter der Firmenbezeichnung Ortmann-Kapillarbewässerung. Als solches stieß Markus zu den Dampfern. Seit Ende2014/15 hat er den Geschäftsbetrieb der gleichnamigen Firma übernommen um den Vertrieb der Glasfaserschnüre fortzusetzen. Ein bekannter E-Zigaretten Hersteller nutzt die „Ortmann Schnur“ aufgrund ihrer sehr guten Transportleistung in seinem Wickelverdampfer. Daher blieb ihm als Nichtraucher nichts anderes übrig, als sich mit der Materie der E-Zigarette zu beschäftigen. Seitdem ist er ein Fan derselben und unterstützt unter anderem auch die Auktionen von Dietmar. Mehr aus dem Hintergrund als aktiv an der Front, aber für ein gutes Gelingen sind immer viele Hände erforderlich.


Anke

Durch Rüdiger und Dietmar hat sie die Auktionen kennengelernt. Im Hintergrund hilft sie aus und kümmert sich vor allem um Kommunikation und das Schriftliche.